#1

Katowicek

Wählen Sie eine der vorgeschlagenen Fragen aus...,Österreich

Hallo,

grade ein aktuelles Thema sind die "Wahlen" in Rußland.

Mich würde sehr interessieren wie der Tempel zu Wladimir Putin steht und Wladimir Putin zum Tempel.

 

Vielen Dank,

Liebe Grüße

#2

PCMTH international

Brisbane,Australien

Hier können wir völlig offen ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis sowohl zu Russland als Staat und Nation, als auch zu dem derzeitigen Ministerpräsidenten Putin bestätigen. Dies ist einer der Gründe weshalb es möglich war innerhalb relativ kurzer Zeit In Russland eine der größten und mächtigsten Präzepturen des Tempels (VI. Kasan - 146.000 Ordensangehörige) aufzubauen. Der Orden ist hier offiziell anerkannt und ein Legat des Tempels ist beim Präsidenten von Russland akkreditiert. Unbestreitbar kann  in den frühen freundschaftlichen Kontakten von geheimdienstlich tätigen Tempelrittern zum früheren KGB Offizier Putin die Entwicklung zu einer ausgesprochen positiven Zusammenarbeit gesehen werden. Man mag über Putin sagen was immer man will, der Versuch einer regelrechten Kriminalisierung seiner Person und seiner Arbeit ist jedoch völlig verfehlt und unhaltbar. Sicher könnte man bessere Präsidenten haben - aber gerade in der Jetztzeit erwarten wir da ganz besonders vom Westen einen Beweis der Möglichkeit eine solche Wunschperson für einen solchen Posten selbst zur Verfügung zu haben. Russland ist nicht Europa und die Problematik sowohl politischer als auch wirtschaftlicher Natur, ein solch großes Land aus einem Staatsbankrott in eine dem Westen "angenehme" politische und wirtschaftliche Struktur zu führen, ist eine Aufgabe, die sicher nicht im Rahmen von westlich geprägtem Wunschdenken humanistischer Alleswisser zu erfüllen ist. Gerade aus den Reihen von EU-Politikern und EU-Medien verbietet sich jegliche Kritik an der Amtsführung des russischen Präsidenten. Zum einen hat man dort deutlich zu erkennen gegeben, dass man, von Korruption bis zu Politverbrechen, alles gewillt ist zu tolerieren und zu fördern, um eigene Parteikader an der Macht zu halten und zudem den neosozialistischen westlichen Machtbestrebungen irgendwie dienlich sein könnte. Zum anderen könnten gerade neue, „alte“ politische Bewegungen und Entwicklungen in Russland europäische Höhenflüge sehr schnell zum Abstürzen bringen.

 

Frá John Barclays of Towie

 

Ritter des Tempels

#3
Avatar

magnusef (not logged in)

Gast

146.000 Ordensangehörige

 
Okay ... 
 
klingt relativ viel ... sehr viel ???
 
auch viel einfaches volk dabei ... für normale aufgaben ...
#4

- admin -

Sydney,Australien

Sowohl in Russland als auch in China sind die Voraussetzungen dafür, Menschen für eine neue (alte) Idee zu begeistern, deutlich anders zu bewerten als in Europa. Die ungünstigen historischen Entwicklungen im letzten Jahrhundert haben diese Menschen auf eine Art und Weise geprägt, welche ihnen nunmehr sehr hilfreich darin ist, reine menschgemachte Ideen oder Ideologien von wirklich wahrhaften spirituellen Wegen zu unterscheiden. Natürlich ist hier zwangsläufig eine gewisse Bildung Voraussetzung dafür das Bewusstsein derart zu schärfen, dass man in der Lage ist die grobe Unwissenheit dadurch zu heilen, dass man die Irrleitungen durch blinde, bildungsferne und korrupte Führer, Politiker, Wissenschaftler und Philosophen erkennt und überwindet. Solchen Führern der menschlichen Gesellschaften fehlt es am wahren Wissen, weil sie sich den primitivsten Begehren jeglicher Kreatur hingeben und allein in dem Streben nach Sinnesfreuden wetteifern. Aber gerade in Russland und China haben die Menschen viele Irrungen menschlicher Gesellschaften bereits überwunden und sie suchen nach Möglichkeiten die historischen Wiederholungen von Höhen und Tiefen zu überwinden - sie möchten nicht immer wieder über Los gehen und doch wieder genau dort landen - sie suchen Wege, die sie wegführen von den Schurken und niedrigsten Kreaturen menschlicher Abkunft, die abgestumpft und dumm, ihrem allein aus Illusionen geborenen Wissen vertrauen und sich jeglicher Vernunft selbst entziehen.

Solche Menschen, die hier bereits eine gewisse Abkehr von der rein materialistischen Gesellschaft verinnerlichen konnten und erkannten, dass diese Wege der Menschen doch in jeder Hinsicht zum Scheitern verurteilt sind, weil die Menschen in ihrer Unwissenheit ihre Fehler nicht begreifen und ständig versuchen Fehler durch weitere Fehler zu berichtigen. Deshalb finden sich gerade in Russland und China zunehmend mehr Menschen, die völlig bedingungsfrei und offen der Lehre der Meister des Tempels folgen und sich dem Orden verpflichten. Doch auch für diese gelten die strengen Aufnahmebedingungen des Tempels. Von tausenden, ja selbst Millionen unwissender Menschen, die ihre Lebenszeit damit verschwenden, allein ihre Sinne zu befriedigen, erreicht vielleicht der eine oder andere eine Ebene des Wissens, welche es ermöglicht die höheren Werte des Lebens zu begreifen, die Masse jedoch wird diese Ebene niemals erreichen. Nur wer wahrhaft erkennt und verinnerlicht, dass alles Lebende und Nichtlebende im Universum allein durch den EINEN und in dem EINEN existiert, wer sich selbst darin Überwindet allein den Seins Freuden nachzurennen und seine Energie bereit ist einzusetzen dafür, dass der Reichtum dieser Erde zum Wohle aller Lebewesen, zum Wohle der Evolution und des Lebens verwendet wird und selbst nur solche Dinge annimmt, deren er bedarf und die ihm als angemessener Anteil zur Verfügung gestellt sind, der kann den Weg erkennen und ihm sicheren Schrittes folgen.

 Frá Claude de Certeau


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

#5

Dennis

Biere,Deutschland

Zitat Frá John: Hier können wir völlig offen ein ausgesprochen freundschaftliches Verhältnis sowohl zu Russland als Staat und Nation, als auch zu dem derzeitigen Ministerpräsidenten Putin bestätigen.

Ich denke das Verhältnis hat sich geändert?!
Eine der größten und mächtigsten Präzepturen in Russland aufbauen. Nach 3 Jahren sollte dort eigentlich vieles fertig sein. Bleibt der Tempel dort oder werden auch hier die Zelte abgebrochen?

Ich weiß der Orden mischt sich ungern in die Machenschaften der Menschen ein, aber warum wird keiner an die Spitze gesetzt, der vereinigen kann? Jeder Staatsmensch, der ein politisches Amt bekleidet, vertritt anscheinend immer nur seine eigenen Interessen (für das Volk).
Am Ende aber, sitzt jeder vor dem roten Knopf.

Hat Putin den Tempel so sehr getäuscht, das der Orden es nicht absehen konnte? Oder hat sich das Verhältnis gar nicht geändert und nimmt den "bekannten" Lauf?

Zitat Frá Claude: Sowohl in Russland als auch in China sind die Voraussetzungen dafür, Menschen für eine neue (alte) Idee zu begeistern, deutlich anders zu bewerten als in Europa. Die ungünstigen historischen Entwicklungen im letzten Jahrhundert haben diese Menschen auf eine Art und Weise geprägt, welche ihnen nunmehr sehr hilfreich darin ist, reine menschgemachte Ideen oder Ideologien von wirklich wahrhaften spirituellen Wegen zu unterscheiden. 

Auch hier kann man nicht alle gleich kämmen. Auch Menschen in Europa können den spirituellen Weg gehen. Nur fehlt hier noch Aufklärung.
Russen und Chinesen, Asiaten, werden eigentlich vom Staat unterdrückt und somit in Teile zerrissen. Natürlich ist es hier in diesen "spirituellen" Gegenden einfacher, den Menschen einen Weg zu zeigen, der auf Leben abgestimmt ist, da diese Menschen so schon wenig haben.
Trotzdem müssen sie sich den Reglement des Staates unterordnen und der Dinge harren die da kommen.

Wenn das Leben ist, also nur das unterscheiden von Gut und Schlecht, und das erkennen der fehlgeleiteten Menschenkinder und sich dann im eigenen Heim mit ihrem Glauben verstecken, mit seinen Ideen allein zu bleiben, weil man eben keine Aussagen zu seiner wahren Existenz sprechen darf oder sollte, wozu dann Leben?

Putin, oder sonst ein höher gestellter Mensch, fragen doch auch nicht was und ob es den Menschen mit "Staatsideen" recht ist zu leben. Die Brutalität der Herangehensweise Putins, jedenfalls das, was man in den Medien erfährt, ist nicht im Sinne des Tempels, jedenfalls kann ich mir das nicht vorstellen. Oder will es nicht.

2399 Aufrufe | 5 Beiträge