#1

Frá Arkesh

Udaipur, Indien

Linker Terror - gezielte Bagatellisierung demokratiezerstörender Agitation

Meldung dpa v. 08.03.2016

Mehrere Lastwagen der Bundeswehr in Leipzig angezündet!

Leipzig - Unbekannte Brandstifter haben in Leipzig acht Lastwagen und zwei Anhänger angezündet - sechs dieser Fahrzeuge gehören laut Polizei der Bundeswehr. Sie wurden teilweise völlig zerstört. Tatort war ein Werkstattgelände. Zu Höhe des Schadens lagen zunächst keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt. 

 

Seit Jahren häufen sich die Anschläge Linker, Autonomer und Antifaschistischer Kräfte auf Einrichtungen und Fahrzeuge der Polizei und der Bundeswehr. Gerade in Leipzig und in den übrigen Großstädten der ostdeutschen Bundesländer zeigt sich ein Bild linker Aktivitäten im überproportionalen Maß. Es ist also nicht nur eine Präsenz rechter Kräfte und Populistik in Deutschland manifestiert, sondern zunehmend starke Aktivitäten linker Ideologisten dominieren den Untergrund politischer Arbeit. Warum schweigen hier die Politik und die Medien so auffällig. Selbst die Beschlagnahme von tonnenweise Wurfgeschossen und tausenden Krähenfüßen – geeignet die Polizeikräfte ganz Berlins zu binden – sind bestenfalls einen kleinen Beitrag in unbedeutenden regionalen Medien wert. Wird hier eine reale Gefahr für Staat und Demokratie völlig unterschätzt, oder ist hier eine Duldung politisch regelrecht erwünscht?

#2

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat: Wird hier eine reale Gefahr für Staat und Demokratie völlig unterschätzt, oder ist hier eine Duldung politisch regelrecht erwünscht?

Vor ca. 2300 Jahren schrieb Plato in seiner Politeia über Demokratie (WIKI):
Den Keim zu ihrer Entstehung bilden die sozialen Spannungen im oligarchischen Staat, in dem immer mehr Bürger in die Verschuldung und Armut absinken. Die Armen sind erbittert. Sie erkennen die Schwäche der oligarchischen Herrenschicht, der die Kampfkraft abhandengekommen ist. Davon ermutigt führen sie einen Umsturz herbei, was nicht ohne Blutvergießen abgeht. Neben der Redefreiheit genießen die Bürger zahlreiche weitere Freiheiten; niemand muss in den Krieg ziehen oder ein Amt übernehmen, alles geschieht auf freiwilliger Basis. Gesetzliche Vorschriften werden missachtet, verhängte Strafen teils nicht vollstreckt, wodurch die Gesellschaft einen anarchischen Zug erhält. Übermut, Verschwendungssucht, Schamlosigkeit und Haltlosigkeit kennzeichnen die Lebensweise der tonangebenden Kreise in der demokratischen Gesellschaft.

Aus dieser Demokratie, die ja jeder so hoch lobt und in vielen Staaten unterbringen will, soll die Tyrannei entstehen. 

Ich schaute mir vor kurzer Zeit eine Reportage über die Ausschreitugnen in Sachsen an. Dort wurde eine von den "Rechten" organisierte Demonstration von der dortigen Polizei beaufsichtigt. Linke Gegner der Rechten Szene trafen ebenso zu der Demonstration ein. Die Ausschreitung die hier entstand entlud sich weniger gegen die Rechte Ecke sonder vielmehr gegen die Polizisten die in Hundertschaften auftreten mussten und gegen Privateigentum der dortigen Anwohner und "Politiker". Die Beamten mussten sich vielmehr selbst schützen und es war schwierig hier die Oberhand "zurückzugewinnen"!

Eine "Politikerin" der Linken dort vor Ort, spielte die ganze Szenerie auch noch herunter.
Das Reporterteam fragte ein paar Tage später in der linken Szene nach den Ausschreitungen. Die Bilder die dort gezeigt wurden, von diesen linken Autonomen, gingen in die Richtung des Assozialen. Meist Jugendliche mit Bierflaschen und dreckig zerschlissenen Klamotten und einer vulgären Aussprache gegenüber Allem bis hin zur Androhung der Gewalt gegenüber dem Reporterteam.

Solche gezeigten Personen haben weder den Grips noch die Durchführungskraft eines solchen Aufruhrs. Hier sind Hintermänner am Werk, die genau auf solche Situationen aus sind um bestimmte Dinge zu erreichen. Unkontrollierbar. Auch nicht für die Politik, da diese aus den eigenen Reihen verblendet und hintergangen werden.

 

EDIT: Die kursive Ansicht funktioniert nur im Editor, wird aber beim abspeichern des Textes nicht mit übernommen, deshalb habe ich den kopierten Text unterstrichen.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Arkesh« (12.03.2016, 12:11)
647 Aufrufe | 2 Beiträge