#1

Jamie

Biel,Schweiz

#2

Jamie

Biel,Schweiz

Dort heisst es: "Tefnut (auch Tefnet; weitere Beinamen: „Nubische Katze“, „Wahrheit“) ist eine altägyptische Göttin, die zu den neun Schöpfergottheiten der heliopolitanischen Kosmogonie (Enneade von Heliopolis) gehört. Sie symbolisierte das Feuer. Frühere Annahmen, dass Tefnut die Feuchtigkeit darstelle, wurden in der Ägyptologie inzwischen verworfen."

 

Was meint der Tempel zu der neuen Deutung innerhalb der Ägyptologie?

#3

Dennis

Biere,Deutschland

Morgen

Ich meine mich zu erinnern, dass der Tempel Tefnut mit Feuer in Verbindung brachte. Es stand auch glaub ich auf der Hauptseite in einem Spruch (wurde jedoch entfernt oder geändert).

 

 

 

#4

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

Die Ägyptologie ist nach wie vor von der Krankheit der modernen Wissenschaften durchdrungen. Es sind die vielen "Meinungen" welche nicht nur auf Übersetzungsfehlern, Fehlschlüssen und Missdeutungen zurückzuführen sind, sondern insbesondere von Biografieschwächen der Fachwelt und deren Neigung zu den diversen sensationspopulistischen Fehlentwicklungen. Wer sich mit der Kosmogonie der heliopolitanischen Lehre auseinandersetzt wird den Fehler der alten Deutungen schnell erkennen. Die drei Seelen von Heliopolis (‚Lunu‘) Atum, Schu und Tefnut beziehen sich auf den ersten Schritt der Schöpfung. Der aus sich selbst entstandene Eine der Alles ist erschafft Schu. Schu, in der Ägyptologie zumeist als Luft gedeutet, ist aber die Personifizierung des Wasserstoffs, welcher sich durch die zweite Schöpfung Tefnut', 'Feuer' entzündet und damit den Kreislauf des Lebens in Gang setzt. Im Ägyptischen wird diese erste Szene durch die Hieroglyphe „Zweiarme“ K3 dagestellt, welche auch für Ka benutzt wird. Diese Bedeutung ergab sich aus der Kosmogonie. Atum umschließt mit seinem Ka Schu und Tefnut. Er schützt diese mit dieser „liebevollen Umarmung“ und verhindert damit deren Untergang im „Nichts“. Es ist der Anfang der Schöpfung: Einer ist Alles und Alles ist Eins.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Arkesh« (05.07.2021, 10:14)
#5

Jamie

Biel,Schweiz

Recht kompliziert aber logisch schlüssig. Ist der Original Schöpfungstext im Buch der Weisheit des Djehuti für nichteingeweihte überhaupt zu verstehen-selbst mit einer deutschen Übersetzung?

#6

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

Menschen mit einem hohen Verständnis für Chemie, Physik und Naturwissenschaften wären durchaus in der Lage es zu verstehen. Aber nur, wenn diese sich bemühten das Verständnis für die Abläufe in der Natur des gesamten Kosmos wirklich zu verinnerlichen und sich den Erfordernissen zu stellen. Die Ägypter versuchten dies durch die Riten in den diversen Tempeln und Religionswegen durch aktives Handeln zu unterstützen.

#7

Jamie

Biel,Schweiz

Schade, aber vielen Dank für die Erklärung in Beitrag 4. Hier werden einige interessierte wertvolles Wissen daraus gewinnen können. 🙂

#8

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

??? Gerade von dir hätte ich hier ganz andere Fragen erwartet! Die Enneade von Heliopolis - aber nur eine wurde von dir hinterfragt?


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Arkesh« (06.07.2021, 18:54)

Guten Abend, 

Ich hatte eher die "Urgewässer" für Wasserstoff gehalten. Aber vielleicht ist das dasselbe?

Natürlich gibt es in der Ennead noch mehr Götter, deren Bedeutung ich gerne wüsste.

 

In Klammer schreibe ich die Erklärung aus Wikipedia dazu um zu sehen, wie weit sie von der Wahrheit entfernt ist.

 

Geb (Erde)

Nut (Himmel)

Osiris (Wasser, Duat)

Isis (Thron) 

Nephtys

Seth

 

Natürlich kennen wir Isis, Osiris und Seth aus der Mythologie. Aber dennoch verstehe ich nicht, wieso sie Teil der Ennead sind.

Mit Nephtys kann die Wikipedia wenig anfangen.

 

 

 

 

#10

Dennis

Biere,Deutschland

Wenn Tefnut das Feuer ist, wird es dann „rein“ als Element verstanden? Den Übergang zum nächsten Element kann man ja als „Geburt“ bezeichnen. Ich habe mich schon von Anfang an gefragt, warum der Ägypter die Elemente als Personen oder Personifizierung verstanden wollte und diese auch so abbildete. Wenn man Feuer darstellen will, nimmt man doch nicht einen Menschenkörper mit Katzenkopf. Auch die Hieroglyphe für Tefnut zeigt nicht eindeutig Feuer oder gar eine Reaktion aus dem Ersten zum Weiteren. Sind selbst die Hieroglyphen schon im alten Reich falsch verstanden worden?

667 Aufrufe | 21 Beiträge