#1
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Beim erneuten studieren meiner Texte bin ich auf einen Satz gestossen der meine besondere Aufmerksamkeit erregte.

Zitat: "Die den Kriegsruf in alle Länder tragen,
werden ihren Götzen abschwören, sich verbeugen vor dem Schrecken ihrer Erkenntnis."

Der Begriff Götze, legt nicht das alte Testament grossen Wert darauf das Volk vor Götzen zu bewahren? Bereits in den Pyramidentexten wurde mein Zitat in abgewandelter Form verwendet. Bis vo kurzem glaubte ich für Ägypter wäre es unwichtig gewesen ob nun Götzen verwendet wurden oder nicht. Es wurden zu der Zeit (Pyramidentexte) doch viele Kultbilder geschaffen welche auch verehrt wurden? Gibt es ähnliche Beispiele in denen der Götzenkult verurteilt wird?
#2

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

Hier ist die Frage zu stellen, woher hast du diese Texte und welche Übersetzung liegt vor?

#3
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Oh nein! Entschuldige Frá Arkesh ich habe den Zitatstext mit einem anderen aus späterer Zeit verwechselt. Mein Zitat hier stammt nicht aus der Zeit der Pyramidentexte. Er muss früheren Datums sein. Der Tempel hat den Text vor längerer Zeit gepostet. Mir ist erst jetzt der Götzen Bezug aufgefallen. Viele kennen die Verbote von Götzen aus dem alten Testament aber...die Ägypter? Gibt es ähnliche Beispiele für das ägyptische Volk in denen der Götzenkult verurteilt wird? 

 

#4

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

Das ist hier nicht wirklich hilfreich! Das Wort "Götze" existiert im Alten Ägypten überhaupt nicht - es ist althebräisch und deshalb muss man hier auf die Übersetzung reflektieren.

#5
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Im Thementread Kleine und grosse Mysterien wurde gepostet:

 

Zitat von: - admin -

Gott ist Vater und Mutter für den, der sich ihn ins Herz gibt,

aber er kehrt sich ab von dem, der seine Lehre achtlos zurückweist.

Der Vater der alles Seiende ersinnt, weiß den Arm des Geschehenden abzuwehren,

und die Übeltäter zu vernichten. Die den Kriegsruf in alle Länder tragen,

 werden ihren Götzen abschwören, sich verbeugen vor dem Schrecken ihrer Erkenntnis.

Alle Widersacher werden unter seine Sohlen fallen,

wer vermag seinem Zorn zu widerstehen, wer das Rasen seiner Gewalt abzuwehren.

 

Wie, bzw. wo der Übersetzungsfehler liegt weiss ich nicht. Hm...ich möchte nicht spekulieren...

#6
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

#7

Frá Arkesh

Udaipur,Indien

O.K. der verwendete Text stammt aus den Übersetzungen von Schott - es wurde sehr frei übersetzt. Die Ägypter verwendeten hier das Wort "seelenlosen Steinen" - die Bezeichnung "Götzen" entstammt der Bibel (Thora) und ist eine freie Übersetzung des hebräischen "elil" = "nichts". Übrigens stammt der Text, so wie er hier angeführt ist, aus der Nach-Armana-Zeit!

#8
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Verstehe. Danke für die Erklärung Frá Arkesh. Ich werde den Beitrag dem Text hinzufügen!Verwarnung

Der Tempel ist bekanntermaßen etwas bockig was Quellenangaben angeht. Das alleine erzeugt viel Erstaunen und Kopfschütteln. Wohl nicht nur bei mir. Hier wäre vielleicht etwas mehr transparenz angesagt, zumindest dort, wo es geht.

#10
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

SchulterzuckenAber Andreas es wird doch immer gesagt woher die Texte stammen und sonst kann man sicherlich nachfragen. Ich für meinen Teil habe heute wieder etwas hinzugelernt und lag mit meiner Vermutung richtig dass der Götzenbegriff aus dem alten Testament bzw. der Thora stammt.

2249 Aufrufe | 22 Beiträge