#1

andreas

, Schweiz

Es wird Zeit, beim Tempel in Sachen Corona-Virus anzuklopfen. Noch scheint die Sache beherrschbar, aber es gibt dabei einige fragwürdige Punkte, die teilweise durchaus unter Verschwörungstheorien einzuordnen sein können. Es sind halt eben Punkte, die im Netz gerade heiss diskutiert werden. Ich würde dazu gerne die Meinung des Tempels wissen.

Die Punkte/Fragen im Einzelnen:

  • Nach offizieller und im wesentlichen vom Westen geteilter Information ist das Virus auf einem Markt für - nach chinesischer Meinung - essbare Tiere ausgebrochen, erst waren es Schlangen, danach Fledermäuse, und jetzt ist es doch wieder unklar. Verschwörungstheoretiker meinen jedoch, dass das Virus aus dem sichersten Biolabor Chinas ausgebrochen sein könnte. 
  • Die Zahl der Infizierten (derzeit mehr als 9000, und demzufolge auch Toten, derzeit 210) sei weit höher anzusetzen, als die offiziellen chinesischen Angaben, also locker 10mal höher.
  • Wie auch beim SARS Virus handelte und informierte China zu spät, wenn auch immerhin jetzt konsequent und nicht mehr so halbherzig wie seinerzeit. Wobei Wuhan selbst an dieser verzögerten Informationspolitik Schuld sein soll.
  • Die chinesische Führung betreiben Infomationskrieg, indem sie selbst Fake News streut um die Informationshoheit zu behalten. Zur Erläuterung ein Artikel in der NZZ. NZZ - Der Umgang Chinas mit dem Coronavirus ist eine Lehrstunde für kommunikative Machtpolitik

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »andreas« (31.01.2020, 20:40)
#2

- admin -

Köln, Deutschland

Der Tempel empfiehlt hier eine gewisse nach außen getragene Ruhe und Gelassenheit. Das Virus ist in seiner derzeitigen Version nicht gefährlicher als die jährlich wiederkehrende Grippe in Mitteleuropa (diese hat eine deutlich höhere Sterblichkeitsrate - bisher starben allein in Deutschland 836 Menschen an der Wintergrippe!).

Die Labore des Tempels in Australien bestätigen, dass das Virus nicht natürlichem Ursprungs ist - es wurde genetisch optimiert und mit einem hohen Aggressionspotential versehen. Der medienwirksame Verweis auf einen Ursprung in der Natur - hier Schlangen oder Fledermäuse - ist eine typische Ablenkungstaktik hoheitlich organisierter Öffentlichkeitspolitik. Das fehlen eines geeigneten Impfstoffes zeigt das frühe Entwicklungsstadium des Virus - da geht noch mehr.

 

Frá Andreas v. Loeben

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

#3

andreas

, Schweiz

Hallo Frá Andreas,

Aber was ist mit der Sterblichkeit, die mit ca. 2 Prozent angegeben wird, sprich, von der Zahl der nachgewiesenen Fällen starben bislang 2 Prozent. Ist die Zahl nicht weit höher als bei der Grippe?


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »andreas« (31.01.2020, 22:42)
#4

Dennis

Biere, Deutschland

Ich würde eher fragen, warum so ein Virus genetisch manipuliert wird. Als Waffe oder zu wirtschaftlichen/politischen Zwecken?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (02.02.2020, 10:41)
#5

- admin -

Köln, Deutschland

Ein Virus dieser Ordnung zeigt eine erhöhte Aggressivität gegenüber sehr jungen Sapiens (fehlende Abwehrstärke wegen Informationsmangel) und gegenüber älteren Sapiens wegen körperlicher Alterserscheinungen, verbunden mit Abwehrschwäche. Also gegenüber genau dem Teil einer Bevölkerung, die bei Übernahme durch Völkerwanderungsdruck oder -Absicht nur belastend und hindernd zu bewerten ist. - Wer könnte hier wohl ein nicht mehr zu leugnendes Interesse bereits öffentlich zeigen (afrikanische Neokolonisation)?  

 

Die Mortalitätsrate ist derzeit noch offen! Bei angemessenem Umgang wäre die weitere Ausbreitung durchaus kontrollierbar. Leider zeigen jedoch viele Staaten bereits ein verstärktes Interesse diesem Virus habhaft zu werden - siehe "Rückholaktion der Bundeswehr", eine mehr als zweifelhafte Maßnahme, welche gegen jede Vernunft und übliche wissenschaftliche Vorgehensweise verstößt!

Wie bereits in unseren Direktkontakten geäußert, können gute Erfolge in der Abwehr dieser Infektion durch die üblichen HIV-Suppressionscocktails erzielt werden – diese sind jedoch nicht nur durch erhebliche Nebenwirkungen nur in Ausnahmefällen angezeigt, sondern auch wegen der enormen Kosten.

 

Frá Andreas v. Loeben

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

#6

Dennis

Biere, Deutschland

 Also gegenüber genau dem Teil einer Bevölkerung, die bei Übernahme durch Völkerwanderungsdruck oder -Absicht nur belastend und hindernd zu bewerten ist. -

 

Frá Andreas v. Loeben

Komtur des Tempels

 Mir macht das keinen Spaß mehr. Es steht mir bis zum Deckelrand und blubbert über. Nichts hat sich geändert in den tausenden Jahren dieser Affenherrschaft. Und jetzt glauben die mit solchen Methoden dezimierend und Platz schaffend agieren zu können. Mir war zwar bewusst das dieser Virus nicht natürlichen Ursprungs ist, aber diese Absicht dahinter hat sich mir noch verborgen. Ein Völkermord ohnegleichen.

So etwas (und viele andere momentane Machenschaften) kann niemand für Gut befinden und es sollten drastische Maßnahmen ergriffen werden die Verantwortlichen nicht nur ihres Amtes zu entheben. Sie sollten genau in dem Dreck spielen den sie erschaffen.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (03.02.2020, 21:02)
93 Aufrufe | 6 Beiträge