#11
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich bin auch überzeugt, dass nach dem Kapitalismus ein "neues" System eintreten wird. doch welcher Art dies sein wird, geschweige dessen Bezeichnung da kann ich mir nichts darunter vorstellen. Warum können nicht verschiedene Systeme zusammen verschmelzen? Ich bin in diesen Fragen ein absoluter Laie und es wäre anmassend die Richtung zu benennen. Doch ich bin mir sicher, der "reine" Kapitalismus ist am Ende.
Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Jamie« (26.12.2011, 17:18)
#12

- admin -

Sydney, Australien

 

Bevor wir hier etwas zum Kapitalismus scheiben, wäre es vielleicht zweckmäßig, wenn wir einige Argumente für eure Beweggründe einer Ablehnung erhalten können. Nur einfach sagen, solches gefällt nicht, ist sicher nicht ausreichend. Wo wären die Industrienationen ohne den aufkommenden Kapitalismus im 18. Jahrhundert und wo wären Humanismus und Gleichheitsstreben in ihrem sozialen Gepräge ohne die Möglichkeiten eines kapitalistischen Wirtschaftssystems? Sicher muss man dabei die jetzige Form und Art des Kapitalismus vom eigentlichen Sinn des Kapitalismus unterscheiden. Dieser Sinn ist mitnichten heute noch vorhanden - Kapitalismus heutiger Prägung zeigt sich in der Schaffung von Negativkapital durch die Staaten. Westliche Hornissenschwärme plündern die Honigvorräte aller Bienenvölker auf der Erde aus und überlassen diesen wertloses Papier(geld) mit dem Versprechen auf Beteiligung am Raubzug und Schaffung neuer Vorräte durch die nächsten Generationen.

Wir bitten hierzu einen neuen Thread unter Templerpolitik zu eröffnen, da dieses nun wirklich nichts mit dem hier behandelten Thema zu tun hat.

Frá Angela de Montalbán

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

3993 Aufrufe | 12 Beiträge