#21

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat von: Frá Theodor

Gut ist es, auf dem Wege Gottes zu wandeln,

Großes gelingt dem, der ihn in sein Herz gibt.

Welch große Dinge, Frá Theodor, können normalbürgerliche Handwerker wie ich bewerkstelligen?

Was ist groß genug um als Großes benannt werden zu können ohne dabei die Größe zu übertreiben damit andere dies als Groß ansehen?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#22

Frá Maurice

Toronto, Kanada

Zitat von: SOL demiurg
Zitat von: Frá Theodor

Gut ist es, auf dem Wege Gottes zu wandeln,

Großes gelingt dem, der ihn in sein Herz gibt.

Welch große Dinge, Frá Theodor, können normalbürgerliche Handwerker wie ich bewerkstelligen?

Was ist groß genug um als Großes benannt werden zu können ohne dabei die Größe zu übertreiben damit andere dies als Groß ansehen?

Warum müssen "Andere" herangezogen werden oder sein, um ein Handeln oder einen Akt von dir als "groß" zu bezeichnen oder anzuerkennen?

#23

Dennis

Biere, Deutschland

Das ist ja die Frage.

Was ist Größe für einen selbst?

Das was ich bis heute erreicht habe, ist übergroß - aber für andere nicht sichtbar! 😌 Buona Notte


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#24

Dennis

Biere, Deutschland

Ich scheine die Begeisterung verloren zu haben mich den Dingen zu widmen, welche mich nicht nur mit Marc Aurel haben befassen lassen sondern auch mit den Urgeschöpfen des Geistes. Dieses Tief ist nervig und nicht wirklich fortführend. Wie hebt sich ein Templer aus solch Situationen heraus? Sind Rituale doch nötiger als wir denken? Egal ob beim Militär oder in den heimischen vier Wänden?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#25

Frá Maurice

Toronto, Kanada

Rituale sind der Kit der ideologische Vorstellungen formiert und zusammenhält. Ein Tief gibt immer wieder Anlass das Erreichte zu überdenken und die eigene "Größe" zu überprüfen. Schwächelt der eigne "Glaube" so sollte man den Blick in die Welt nicht vergessen: Corona, China ..., vielleicht auch 'Beirut' - ein Zeichen, ein Signal der Schwäche und ein Zeichen des totalen Versagens europäischer Außenpolitik. Daran sollte man sich aufrichten und Stärke ziehen aus den Fehlern derer, die sich als Elite einer Kultur sehen.

30133 Aufrufe | 25 Beiträge