#1

Jamie

, Schweiz

Beim nachdenken über religiöse Bücher die im Laufe der Jahrhunderte entstanden, kam ich auf die Thematik der unbekannten Werke. Der Tempel ist bekanntlich (obwohl es wohl nur wenige wirklich Wissen) im Besitz der ältesten Schriften der Menschheit, dem Buch der Weisheit des Djehuti. Doch besitzt ihr auch andere der Öffentlichkeit verschlossene religiöse Schriften? Ich kann mich an ein weiteres Buch erinnern das mal angesprochen wurde, damals ging es um Lehrdiskussionen im sokratischen Stil eine Lehrer-Schüler Unterweisung. Bis zu dem Zeitpunkt wo ich auf die Templer traf kannte ich nur die öffentlich zugänglichen religiösen Schriften. Es war also eine deutliche Wissenslücke vorhanden. Mir läge die Frage zu religiösen Schriften ähnlich der Bibel, der Bhagavad Gita usw. am Herzen. Vielleicht spielt auch philosophisches hinein, das weiss ich nicht. Hoffentlich ist die Thematik legitim aber ich beschäftige mich seit meinem 16. Lebensjahr intensiv mit religiösen Büchern und möchte mehr erfahren über diese Werke...


 

#2

Frá Maurice

Toronto, Kanada

Jamie,

alle religiösen Schriften, welche durch die Geschichte der Menschheit geistern, haben zumindest einen für Fachleute erkennbaren Anteil altägyptischer Weisheit und Philosophie als Inhalt und ethischer Grundlage. Nur sollte man hier nicht verkennen, dass der Weg durch die Geschichte bis zur Kodifizierung der bekannten Schriften in der zweiten Hälfte des 1. Jahrtausends vor der Zeitenwende bzw. der ersten Hälfte des 1. Jahrtausends nach der Zeitenwende deutlicher ideologischer Beeinflussung durch die jeweilig regional bedeutsamen politischen Strömungen ausgesetzt wurde. Andere als die „obsiegenden“ Lehren wurden früh politischer Verfolgung und damit Vernichtung preisgegeben. Wirklich interessante Schriften aus der Kodifizierungszeit der christlichen und islamischen Lehren konnten eigentlich nur in den diversen gnostischen Strömungen beider Lehren gesehen werden. Solche Schriften sind aus altsyrischen und ägyptischen Beständen auf den Tempel übergegangen und bilden heute eine wichtige Grundlage zur Beeinflussung allzu propagandistisch vorangetriebener Ansprüche auf „Ausschließlichkeit“ eines Wahrheitsanspruches für diese allzu offensichtlich menschgemachten Versionen religiös gefärbter politischer Ideologie.

#3

Jamie

, Schweiz

Hallo Frá Maurice,

dass es auch im Islam gnostische Strömungen gibt war mir bis jetzt nicht bewusst. Aber mit dieser Religion habe ich mich auch am wenigsten beschäftigt. Hm...was die anderen Beeinflussungen angeht war mein Wissen durchaus vorhanden. Ich werde auf jeden Fall ein wenig zum Islam der Gnostik recherchieren, denn wer weiss vielleicht inspiriert es mich in die eine oder andere Richtung!

 

 

11534 Aufrufe | 3 Beiträge