#2

- admin -

Sydney,Australien

Tatsächlich trug ich mich mit dem Gedanken diesen Beitrag wortlos zu löschen. Aber sicher hätte dies wiederum zu weiteren Missverständnissen geführt.  Genau solche im Internet weit verbreitete vorsätzliche Fehlinterpretationen sind es, die eine Annäherung von Kulturen bewusst zu behindern, ja verhindern suchen. Hat sich jemand auch nur ansatzweise mit dem wirklich dargestellten auseinandergesetzt?

Der kleine Film hat mitnichten etwas mit dem Islam zu tun. Es ist eine kulturell überbrachte alte Sitte vor bestimmten Handlungen gewisse martialische Riten zu vollziehen. Dies lässt sich am Wochenende in den europäischen Fußballstadien und Kneipen besonders deutlich und von signifikant primitiverem Ausmaß nachweisen. Warum muss es dann einem völlig bildungsfernen Subjekt, welches einer Gruppierung der Sapienstiere angehört, die zu den wirklich primitiven zu zählen ist, gelingen, eine ihm offensichtlich völlig fremde Kultur in Misskredit zu bringen. Wirklich befremdend aber ist, dass eine wirklich beängstigende Masse an Internetusern auf solche Meinungsvergifter hereinfallen, offensichtlich hereinfallen wollen, weil es zu ihrem bewusst zusammengebastelten oder durch fehlende Bildung und erschreckend orientierungsgesteuertem, mediengeformtem  Weltbild passt.

Diese Herren in dem kleinen  Film zählen zu einer Gruppe von Menschen, von denen die Europäer in erschreckendem Maße völlig abhängig sind. Ist den Missfallen bis Hass schürenden Internetusern nicht bekannt, dass gerade die deutsche Wirtschaft ohne die starke finanzielle Beteiligung aus den Emiraten und Golfstaaten nicht mehr existieren würde, ja dass die Gewinne von VW, Mercedes, Audi, Bayer, BASF, Airbus und EADS, Deutsche Bank, UBS, Credit Suisse, sofern sie nicht bereits der Staat abschöpft, in die Kassen genau der Menschen fließen, die in diesem Film gerade so lustig aufgezogen werden?

Wurde inzwischen die historische Tatsache vergessen oder auch nur verdrängt, dass es die Europäer waren, die vor nicht einmal einhundert Jahren diese Völker aus ihrem mittelalterlichen Kulturschlaf mit Gewalt erweckten um sie für ihre eigenen Interessen und Kriege zu missbrauchen. Es war die Zeit als man entdeckte, dass das Öl, welches in diesem Ländern ungenutzt und meist unbemerkt aus dem Boden sickerte, das Schmiermittel der  westlichen Wirtschaft und der Grundstock zu dem europäischen Verständnis von Wohlstand werden könnte. Genau dem Wohlstand und der Entwicklung einer Kultur, die man nun der gesamten Welt als Ideal von Leben und Kultur aufzuzwingen gedenkt.

Über die in Unvernunft geborenen und an Unsinnigkeit und Abartigkeit kaum zu übertreffenden europäischen Ideale, die, durch die im Humanismus geborene Nachfolgereligion der abrahamitischen Bewegungen, in die Welt getragen werden, kommen wir in einem anderen Thread noch zurück.

Frá Theodor v. Schöning

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

#3

- admin -

Sydney,Australien

Da kommen die heutigen Presse-Meldungen genau passend :

"Handelsblatt": Dax-Konzerne immer mehr in ausländischer Hand

AFP Meldung v. 20.01.2011 Auszug aus „Handelsblatt“

Die Aktien der großen deutschen Börsenkonzerne befinden sich immer stärker in ausländischer Hand. Der Anteil ausländischer Aktionäre an den Dax-Konzernen stieg im vergangenen Jahr auf 55,8 Prozent, wie das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufungen auf eigene Berechnungen aus Börsenangaben berichtete. Vor zehn Jahren hielten heimische Anleger demnach noch zwei Drittel an den 30 führenden deutschen Börsenkonzernen.

Führende deutsche Politiker sehen dies als positive Entwicklung und Chance für Deutschland – aber ist dies nicht vielmehr ein Zeichen dafür, dass den Deutschen die wirklich Vermögenden ausgehen, die in der Lage wären das erforderliche Aktien-Kapital zu halten? Umgerechnet auf ein Pro-Kopf-Vermögen besitzt jeder Bürger der Emirate allein in Immobilien mehr Vermögen in Deutschland, als die so bezeichnete „wohlhabende“ deutsche Mittelschicht. Aber natürlich kann man das als wirkliche Chance sehen – es kommt nur auf die Sichtweise an.

Frá Andreas v. Loeben

Komtur des Tempels 


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »- admin -« (20.01.2011, 10:36)

Ich hatte diesen Eintrag ganz bewusst unter Smalltalk gemacht. Er war nicht ganz Ernst gemeint. Wär mir lieber, ihn zu löschen, als ihn hier stehen zu lassen.

#5

- admin -

Sydney,Australien

Pech, lieber Andreas. Auch Kritik sollte diplomatisch sein, will überlegt und genau durchdacht sein. Wir haben dieses Thema ganz bewusst "aufgewertet"!

Frá Valeska Riedesel FzE

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »- admin -« (20.01.2011, 23:33)
1739 Aufrufe | 5 Beiträge