#21
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Danke Frá Arkesh. Was genau ist der Unterschied zwischen der Auffassung einer Person Gottes oder einer Persönlichkeit des EINEN? Vielleicht wird sich ein besseres Bild Gottes als Wesen ergeben wenn die letzten Fragen besprochen werden könnten. 😃

#22

Dennis

Biere, Deutschland

Ich kann zwar nicht viel über Gott schreiben aber ich versuche die Frage mal auf meine Art zu beantworten.

Die Person selbst ist Körper. Greifbar, sichtbar und als Form oder Gefäß zu sehen. Die Persönlichkeit formt diesen Körper, diese Person und darüber hinaus wirkt sie auf andere Personen/Körper.

Die Auswirkungen der Persönlichkeit entscheiden über das Handeln und wirken der eigenen Person sowie der Person gegenüber und damit den weiteren Ablauf zwischen den beiden Personen/Persönlichkeiten.

 


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#23
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Also ich denke ja jeden Tag über Gott, sein Wesen nach. Im Christentum sagte Jeschua, bzw. wurde im später so in den Mund gelegt: "Wer mich sieht, sieht den Vater."

Eine sehr menschliche Vorstellung. Und in der Bhagavad Gita zeigt "Gott" Krishna seine Transzendentale Form, er verwandelt sich dabei in ein riesiges Monster in der Ausbreitung des Alls. Na ja...ich denke ein Kommentar hierzu erübrigt sich von selbst.

#24

Dennis

Biere, Deutschland

Ich denke das Thema wurde ein wenig aus den Augen gelassen.

Sucht denn "die Menschheit" nach Gott?
Ich meine nicht den Gott den sie aus Büchern kennen, sondern den Grund dieser Bücher.

Wieviele der Menschen haben denn überhaupt die Möglichkeit einer solchen Suche?
Die meisten müssen auf das zurückgreifen, was sie in Schulen oder religiösen Räumlichkeiten gelehrt bekommen.

Was wäre denn ein Grund zu solch einer Suche?
Schon allein nur über Fragen zur Suche zu finden ist verwirrend genug, das man bei den Fragen die Suche meist aufgibt!
Weil einfach niemand wirklich da ist diese zu beantworten, also wäre die Eingangsfrage...wer kann dir Fragen über die Suche beantworten um Antworten auf die Fragen zu bekommen! Wunder? Oder Zufälle? Priester oder Templer? Google?

Wir leben in einer Zeit, in der das Thema Gott nicht wirklich zu den häufigsten Suchanfragen im Internet zählt und die meisten Tempelritter auf Cosplay Events auftauchen und selbst wenn diese dort wirklich wären, würden diese sogar noch den Event gewinnen und alle würden es für eine gelungene Kostümveranstaltung halten. Wenn ihr versteht....!

Doch gibt es auch Menschen in Machtpositionen die um den Orden wissen, eventuell sogar um deren Macht. Ich habe mir ein Video angeschaut, indem der Templerorden recht hart rangenommen und Templernazis genannt wurde.

Ich meine damit, das es Menschen gibt die um die Geheimnisse wissen und ebenfalls nach "Gott" suchen was lange noch nicht heißt das sie ihn jemals finden werden...ich denke nie!

Und dann wäre ja noch die Antwort...was ist wenn man "ihn" wirklich findet?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (15.12.2015, 00:37)
#25

Frá Arkesh

Udaipur, Indien

Einer deiner besten Beiträge SOL - aber wir sind derzeit nicht in der Lage hier in dem Umfange zu schreiben und zu reagieren wie es erforderlich und dienlich sein könnte. Der Tempel ist gezwungen den aktuellen politischen Ereignissen Rechnung zu tragen - es gilt Dinge zu verhindern oder zumindest zu verzögern, welche sich extrem auf die weitere Entwicklung der Menschheit auszuwirken beginnen - und sicher ist der Tempel nicht gehalten solche Entwicklungen der willkürlichen Verantwortung wirtschaftskrimineller Oligarchen zu überlassen. 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Arkesh« (15.12.2015, 08:50)
#26

Dennis

Biere, Deutschland

Danke, aber das habe ich euch zu verdanken.

Die Fragen waren mehr auf die "Zuschauer" gerichtet und Forenuser. Aber es wird immer schwerer die richtigen Worte zu finden um nicht zu verwirren und selbst verwirrt zu sein.

Gerade dieses Thema -Gott- ist nicht einfach zu nehmen, vor allem weil man immer nur von sich selbst und der einen umgebenden Meinung ausgeht oder ausgehen kann.

...


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

Bitte nicht so viele Fragen auf einmal, Sol! Wer soll da einsteigen?

Aber mal eine erste Überlegung von mir.

Ich denke, die wichtigste Voraussetzung um Gott zu finden ist es, ihn "ergebnisoffen" zu suchen. Aber daran scheitern die meisten Menschen. Sie haben irgend ein Bild von ihm - christlich oder humanistisch geprägt oder sonst wie - und wollen sich nun mehr oder weniger bestätigt sehen. Und selbst, wenn nun jemand meinem Rat folgt und sagt ´ich probier´s mal´, wird er vermutlich noch immer noch scheitern. Nicht weil er es ´mal probiert´, sondern weil es nicht einfach ist, sich vom ideologischen Müllberg der Menschheit zu lösen.

#28

Dennis

Biere, Deutschland

Es ist gut zu wissen, das es funktioniert!

Zitat: Bitte nicht so viele Fragen auf einmal, Sol! Wer soll da einsteigen?

Jeder!
Die Fragen „vor“ meiner Suche waren deutlich anders von mir gesetzt. Viel intensiver und vor allem „andersartig“. Aber das nur am Rande.

Ich denke, das es keine allgemeine Richtung gibt um Gott zu finden. Ich fragte mal nach einem Leitfaden einer Suche und muss aber jetzt feststellen, das dies nicht möglich ist. Jeder steigt in dieses Thema anders, durch eigene Erfahrungen und Erlebtes, ein und bekommt dadurch auch nur das Wissen vermittelt was er sich daraus „erdenken“ kann. Wie soll er auch sonst Rückschlüsse ziehen können.

Somit hat ein Versuch einer Erklärung dahingehend kaum einen Sinn, wenn man versucht sein selbst Erlebtes dem Gegenüber als „den Weg zur Findung“ aufzudrängen(Religionen) oder anders ausgedrückt...der Weg ist für jeden Einzelnen anders zum Ziel.

Das Ziel dabei ist aber gleich..

Zitat: Und selbst, wenn nun jemand meinem Rat folgt und sagt ´ich probier´s mal´, wird er vermutlich noch immer noch scheitern. Nicht weil er es ´mal probiert´, sondern weil es nicht einfach ist, sich vom ideologischen Müllberg der Menschheit zu lösen.

Das ist ein sehr großes Problem für einen Suchenden.
Wenn ich zurück denke musste ich mir selbst erst sagen, das ich das durchziehe egal was andere von mir halten. Das bedeutet aber auch das man sich abkapselt. Sozusagen geht man dann seinen eigenen Weg...und der ist nicht immer einfach.

Wer es „einmal“ probiert, wird es immer wieder probieren. Denn dieses eine mal, ist anders als die anderen male. Aber genau hier entstehen dann hunderte Fragen die durch hunderte Antworten in hunderte Richtungen geleitet werden.

Deswegen die "Eingangs-Frage" - Wer kann dir dies beantworten.

Zitat: Ich denke, die wichtigste Voraussetzung um Gott zu finden ist es, ihn "ergebnisoffen" zu suchen.

Genau. Nur jeder Einzelne selbst hat die Möglichkeit diese Eingangsfrage zu beantworten...Wie stellt man sich diesem Thema...!

Zitat Hauptseite: Der Weg des Tempels macht deutlich, dass die Glaubensfrage irrelevant ist, für Menschen, die bereit sind Begriffe wie Religion, Wissenschaft und Spiritualität in eine neue Verbindung zu bringen, wenn tiefes, inneres Wissen entsteht. Es geht nicht um Glauben oder Nicht-Glauben. Das Einzige, was zählt, ist die direkte Erfahrung dessen, was ist.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (19.12.2015, 10:37)
#29
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Ich würde gerne auf meine letzte Frage vom Beitrag Nr. 21 auf Seite 3 zurückkommen.

#30

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat von: Jamie

Was genau ist der Unterschied zwischen der Auffassung einer Person Gottes oder einer Persönlichkeit des EINEN?

Hallo Jamie

Du benennst einmal Gott und einmal den Einen.

Eine Person Gottes, nach deiner Fragestellung, kann nur der sein, der einer religiösen Vereinigung angehört, da solche einen Gott anbetet den sie benennen. Wenn du den Einen, ATUM, benennst und nach einer Persönlichkeit fragst, dann können das nur Templer sein, Menschen die das Wissen um den Einen haben und dadurch Möglichkeiten besitzen die Persönlichkeit ATUM´s nach außen zu tragen.

Das ist jedenfalls meine Auffassung zu deiner Frage.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

73637 Aufrufe | 94 Beiträge