#11
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

"Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es Jamie ergeht. Die Wissensflut die man nun mal hier bekommt, ist mit anderen nur teilweise vergleichbar. Da kann es sehr sehr leicht zu Missverständnissen kommen."

 

Ich habe sämtliche Texte des Tempels aus meinem Textband in letzter Zeit erneut studiert, doch leider ist es mir dennoch passiert eine zentrale Frage ein zweites Mal gestellt zu haben. Mein Fazit ist jedoch bis jetzt das wesentliche Begriffen zu haben. Das Problem ist, dass es wenige kompetente Gesprächspartner gibt im Internet. Die Tempelherren überragen auf den Gebieten welche ich für meinen Lebensweg als wichtig erachte. Diese Seiten geben meinem Dasein einen Sinn Sol, du glaubst gar nicht wie sehr.

 

 

"Vor allem wenn man, wie Jamie, schon in sämtlichen Religionen involviert gewesen ist."

 

Total geschockedBitte? Ich war doch nicht in jeder Religion involviert. Der Buddhismus war Beispielsweise nicht mein Glaube, der Islam schon gar nicht. Mit dem Islam habe ich mich auch eher kurz beschäftigt, diese Religion hatte mein Interesse nie geweckt.

 

"Jamie...das mit deinem Templer-Pullover...reiß deine "Überjacke" ab und zeig das Du dieses "Kreuz" auch tragen kannst. All das was "dann" auf dich zukommt...wird dich etwas "lehren".
Steh zu dem was "Dir" wichtig ist und du wirst deine Suche beenden können um weiter zu suchen."

 

Die Frage die sich mir stellt ist: Wird mein Pullover überhaupt eine Reaktion auslösen? Ein Gespräch sich entwickeln? In welche Richtung es gehen könnte kann ich mir auch noch nicht wirklich vorstellen. Das Kreuz zu tragen ist mir durchaus eine Ehre. Als ich mir den Pullover bestellte fragte ich mich sogar ob es mir überhaupt zusteht dies tragen zu dürfen. Die positiven Reaktionen überzeugten letztendlich. Sollte der Pullover negative Reaktionen wider die Templer auslösen so würde ich ohne Zögern diese verteidigen durch Worte des Versöhnens. Alle Weltreligionen haben letztlich den einen Ursprung, Zwietracht ist daher nicht angebracht. Aber danke für deine Ermunterungen Sol, sie tun gut.

#12

Reborn Illyrian

Himmelreich, Deutschland

@Sol

Ich lese Deine Beiträge in der Tat sehr gerne. Sie zeigen nur zu deutlich, welche Sprünge und Denk-Erfolge Du nur in allzu kurzer Zeit vollziehst! Dafür hast Du meinen größten Respekt! Das meine ich ernst! Ich achte Dich dafür, wie ehrlich Du Dich darstellst, Du bist authentisch! Schreite weiter voran, denn Du wirst Dein Ziel, mehr Erkenntnis und Weisheit über Gott und unser Dasein erlangen! Du wirst nicht ewig ein Suchender sein, sondern bald auch ein Findender! Da bin ich mir sicher!

Gruß Reborn Illyrian!

#13

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat von: Jamie
1. Diese Seiten geben meinem Dasein einen Sinn Sol, du glaubst gar nicht wie sehr.

 

 2. Total geschockedBitte? Ich war doch nicht in jeder Religion involviert.

 

3. Die Frage die sich mir stellt ist: Wird mein Pullover überhaupt eine Reaktion auslösen?

1. Warum dann die Frage nach dem Buch wenn Du doch weißt, das dies Geschriebene dich nicht weiter bringen kann?

2. Hier hatte ich mich ein wenig falsch ausgedrückt. Ich meinte eher, das du vieles darüber weißt, ich denke auch mehr als ich.

3. Hat er schon. zwingern

@Reborn...erst einmal Danke für deine Worte. Nur - gehen dabei immer die "Spider-Sinne" an. Zu viel Honig im Topf. zwingern
Ich weiß noch nicht, wo ich dich einordnen soll. Schulterzucken
Wie kannst Du dir meinetwegen sicher sein?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (21.12.2014, 20:15)
#14

Reborn Illyrian

Himmelreich, Deutschland

@Sol, 

ich habe schon lange damit aufgehört, Dinge, Menschen oder Sachverhalte "einordnen" zu wollen.

Übrigens ehrt es mich, wenn Du noch nicht in der Lage zu sein scheinst, mich "einordnen" zu können! 

Desweiteren kann ich Dir deinetwegen nicht sicher sein! Wie denn auch? Ich habe eher über einen längeren Zeitraum Deine Beiträge gelesen und dabei einen postiven Verlauf bemerken können. Das war der Grund meines "honigsüßen" Lobes an Dich.

Zum Schluss: Ein wenig süßer Honig hat noch niemanden in frostigen Zeiten umgebracht! Also Kopf hoch und keine Angst davor haben, auf meinem lancierten Honig auszurutschen. 

#15

Dennis

Biere, Deutschland

Danke

Das Einordenen meinerseits liegt daran, das Du noch nicht viel deiner Meinung Preis gegeben hast. Ich hoffe das sich dies noch ändert.

Den positiven Verlauf habe ich den hier administrierenden Templern zu verdanken. In anderen Gesprächen oder Foren trifft man größtenteils nur auf Gegenwehr im Sinne von "eigenen Meinungen", die so vehement vertreten werden, das eine andere eben nur dumm oder als nicht diskutierbar gekennzeichnet wird.
Ich habe mir aber gesagt...Sorry..."Leckt mich. Ich suche meinen eigenen Weg."

Um nun aber beim Thema zu bleiben:

Wieviel suchen denn wirklich nach einem Gott? Wieviele Menschen fragen sich dies?

Ich glaube viel zu wenige, da das Thema niedergetreten wurde. Auseinander gerissen und in allen Windrichungen verteilt.
Ich denke, wenn nicht jeder einzelne zu diesem Thema findet, wird sich auch nicht viel ändern.

Deswegen muss aber "erst" geklärt werden...was Gott und Religion bedeutet. Global denke ich ist dies unmöglich. Aber die Zeit...wird jeden einzelnen erwischen.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#16
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

"Wieviel suchen denn wirklich nach einem Gott? Wieviele Menschen fragen sich dies?

Ich glaube viel zu wenige..."

 

Da muss ich dir Recht geben Sol. Ich persönlich fand es immer seltsam wie die Menschen wenig hinterfragen und nach einem (wahren) Gott suchen. Ist es Oberflächlichkeit? Geht es uns zu gut um sich mit Tiefgründigem, Sinnstiftenden näher zu befassen?

Es ist durchaus nachvollziehbar wenn man in gewissen Lebensphasen, etwa der Kindheit ganz andere Themen im Auge hat aber später...Irgendwann sollte man auf die Thematik stossen aber so wie ich die Sache sehe ergibt sich das ganze bei den meisten erst im zunehmenden Alter. Oder anders gefragt: Was kommt nach der grossen Party?

 

#17

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat von: Jamie
1. Ist es Oberflächlichkeit? Geht es uns zu gut um sich mit Tiefgründigem, Sinnstiftenden näher zu befassen?

 

2. Was kommt nach der grossen Party?

1. Wir haben es verlernt, denke ich. Aber wer hätte es uns lehren sollen, nach den ganzen Kriegen und Krisen? Ich denke, die Geschichte...aber der hört ja Keiner zu.
Ich für meinen Teil schließe mit den "uns" erstmal ab und bleibe beim "mir". Erst wenn mir alles klar ist, kann ich über das uns diskutieren und eventuell richten.

2. Wenn man das wüsste...würde auch wir alle nackt herum rennen! (Wie die hohe Entwicklungsstufe eines Volkes, dem jegliche Obszönitäten fremd und die öffentliche Nacktheit etwas Natürliches war.)


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#18
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Frá Sumedha schrieb:

"Man sollte niemals verkennen, dass Gott grundsätzlich als Person und nicht allein als Persönlichkeit zu verstehen ist. Wir werden aber noch an anderer Stelle darauf eingehen."

 

Sol Demiurg erwiderte:

"Aber dann sollte man auch die Aussage: "Der Eine der Alles ist" verstehen. Und ich denke auch, das das mit Worten nicht wirklich erklärbar ist."

 

Hm...eine interessante Ausgangslage. Vielleicht sogar in einem neuen Thema angemessener als hier im Smalltalk. Mir fällt kein passender Titel ein. Irgendwelche Vorschläge? 😕

#19

Dennis

Biere, Deutschland

Hallo Jamie

Wie wäre es mit einem bestehenden Thementhread...Was ist Gott?

Man könnte auch diesen Thread hier weiter führen da er ähnlich aufgebaut ist oder werden kann. Und sollte der Smaltalk hierbei stören kann ein Admin diesen Thread auch in ein anderes Themengebiet verschieben.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Dennis« (27.11.2015, 12:44)
#20

Frá Arkesh

Udaipur, Indien

Wir haben den Thread verschoben. Sollten bestimmte Texte stören, so bitten wir um Hinweis zum Löschen

73632 Aufrufe | 94 Beiträge