Sol,

Man hat mir bereits klar gemacht, dass ich nicht aufgenommen werden kann. Damit hat sie die Sache erübrigt. Sicherlich würde man bei einem Eintritt gewisse liebgewonnene Freiheiten aufgeben müssen. Allerdings tun sich einem Welten auf, die dafür entschädigen, nach allem was ich von den Templern erfahren habe, ganz sicher kein schlechter "Deal"!

Nein, meine Beziehung wurde nicht gestört, ich denke eher das Gegenteil. Solche Dinge können verbinden und mögliche Probleme in den Hintergrund schieben. Aber ich rede nicht über Privates hier.

Ich war noch nie ein sonderlich mittelsamer Mensch, das hat sich mit der Causa Templer sicher nicht verbessert. Smalltalk war und ist nicht mein Ding. Aber immerhin, mit unserem Wissen kann man den Leuten schon mal "gemeine" Fragen stellen bezüglich ihrer gerade gemachten, oftmals irrationalen, Aussagen. Die Leute zum Nachdenken bringen ist sicher nicht schlecht. zwingern

 

 

#22

Dennis

Biere, Deutschland

Muss man denn überhaupt aufgenommen werden, wenn man versucht deren Weg zu gehen?

Am Ende unseres Weges werden wir es sowieso erfahren. Also ehrlich? Ich bin gespannt was da noch so kommt.

Kein schlechter Deal. Das denke ich auch. Aber was müsste man wirklich aufgeben? Oder anders gefragt...Was würde sich verändern bei einem Eintritt in den Orden?


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

Sol: Muss man denn überhaupt aufgenommen werden, wenn man versucht deren Weg zu gehen?

Nein, theoretisch nicht. In der Praxis steht man als Einzelkämpfer auf ziemlich verlorenem Posten. Der Templerspruch "Der Glaube zählt nichts - Wissen ist alles!" enthält einen enormen Bildungsauftrag, den man als ein Einzelner kaum bewältigen kann. Da scheitern wir auch schon am Mangel an Informationsquellen, die den Templern offenbar zur Verfügung stehen, aber auch an deren Möglichkeiten der Forschung. Und nicht zuletzt an den Finanzen. Es verwundert mich nicht mehr, dass die Templer seit ihren Urzeiten enorme Geldmengen benötigten und benötigen. Das alles kostet Geld, viel Geld!  

 

#24

Dennis

Biere, Deutschland

Dann verstehe ich diese Aussage also richtig..."Alles was Vergangenheit betrifft ist Geschichte. Templer-Geschichte!"


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

Gute Frage! Ich habe diesen Satz nie wirklich begriffen!

#26

Dennis

Biere, Deutschland

Na stell dir mal vor du findest etwas, was dir erklärt wie das Leben funktioniert. Wie du was erreichen kannst.Und schon kannst du lenken.
Ich glaube aber dann, das der Mensch in seiner Gier nach Neid, unwissend das richtige wollte. Freiheit, Macht und so weiter.

Und so weiter...


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

Allerdings würde ich mich von einigen Teilen der Menschheitsgeschichte doch eher distanzieren. Menschheitsgeschichte ist ja nicht unbedingt Templergeschichte.

#28

Dennis

Biere, Deutschland

Naja...aber man muss nun mal miteinander auskommen!

Aber dies Thema würde hier wieder ausarten und nicht zum Thema passen.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#29

Dennis

Biere, Deutschland

Zitat von: andreas

Allerdings würde ich mich von einigen Teilen der Menschheitsgeschichte doch eher distanzieren. Menschheitsgeschichte ist ja nicht unbedingt Templergeschichte.

Dazu möchte ich dann doch noch etwas schreiben:

Zitat: "...,zeigten sich aber mindestens genauso geschickt in der Diplomatie gegenüber den weltlichen Vertretern des eigenen Interessengebietes, soweit dies den Zielen des Ordens dienlich sein konnte. ..."

Man sollte natürlich hier den ganzen Text lesen, aber daraus könnte man es schließen.
Wer verbreitet denn "bruchstückhaft" das Wissen? Doch bestimmt nicht die Unwissenden.

Eine Aufnahme in den Orden würde also unmissverständlich bedeuten, den Weg des Tempels zu gehen.
Wenn man dann noch dazu heraus bekommt, das die Menschen und deren handeln -Unsinn- ist, oder macht, bekommt man, denke ich, den Drang "gegen zu wirken".
In welche Richtung...ist Spekulation..., ob wir benutzt werden oder nicht, da Templer aber verraten wurden, denke ich das noch ein "Dritter" dieses Wissen hat oder hatte.
Deswegen vielleicht auch die Warnungen vor einem Eintritt in den Orden.

Schulterzucken


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

#30

- admin -

Sydney, Australien

Hierzu einen kleinen Kinderreim aus der Provence aus der Zeit des Mittelalters:

Neun Ritter

zogen ins Morgenland.

Neun Ritter

verließen ihre Mütter,

verließen ihre Frauen,

dabei hatten sie so viele Kinder.

Dreiunddreißigtausend,

dreiunddreißigtausend Ritter.

Feuer frißt das Gold,

doch das Schicksal ist launisch.

Mit dem Gold kauften die Ritter den Tod.

Dreiunddreißigtausend

so viele werden es sein

in tausend Jahren,

wenn sie wiederkehren,

Gerechtigkeit zu fordern

und Ende allen Streits.

( heißt es nicht auch: Kindermund tut Wahrheit kund?)

 

Frá Arkesh Singh

Komtur des Tempels

 


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal bearbeitet, zuletzt von »- admin -« (11.11.2014, 21:49)
3140 Aufrufe | 31 Beiträge