#1
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

#2

Frá Pierre

Québec, Kanada

? Dieser Mythos hat bereits Eingang in unsere Veröffentlichungen gefunden.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Pierre« (14.03.2015, 20:06)
#3
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

 Ich habe heute auf euren Seiten nachgelesen. Die genaue Geschichte die im Link auftaucht wurde aber noch nicht erwähnt. Mit der bösen Schlange und dem speziellen Baum.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Pierre« (14.03.2015, 17:59)
#4

Frá Pierre

Québec, Kanada

Jamie, wir schreiben hier kein Buch über alte Mythen und Bräuche. Allein die vielen Versionen über El und seine vielen Angehörigen würden ganze Bände füllen. Zu  Horon und der Schlange nur so viel: Horon ist der Pharao (Horus Sohn des Amun) von Ägypten dem man abtrünnig wurde und im gleichen Zug Amun (der Schlange Ägyptens) abschwor.

 

 

 

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »Frá Pierre« (14.03.2015, 20:07)
#5
Avatar

Unbekannt

Gelöscht

Das diese Mythen so umfangreich sind war mir noch nicht bewusst Frá Pierre. Mich interessieren die Geschichten sehr, wichtig ist auf jeden Fall sich in Erinnerung zu rufen woher diese stammen.  Die Schriften von Ägypten haben so viel in der Vergangenheit hervorgebracht und beeinflusst. Wären sich heutige Menschen doch nur im klaren darüber was das bedeutet...na ja vielleicht wird die Zukunft manch Suchendem den richtigen Weg weisen. Immerhin kam ich Beispielsweise auch über sieben Ecken zum Tempel und noch heute beeindruckt mich das enorme Wissen der Tempelherren. 

#6

Dennis

Biere, Deutschland

Umfangreich deshalb, weil sie alle "erdacht" sind. Und in jeder Geschichte, steckt ein Funke Wahrheit. Deswegen ist es auch so schwer, hier eine Richtung zu bekommen, die Menschen helfen könnte. 

Es ist hier noch nicht einmal wichtig was in den Geschichten steht, wenn das Thema dieser den Kern wiederspiegelt. 

Eine Lüge ist Wahrheit, solange sie in den Köpfen so genannt wird. Der Baum und die Schlange sind Wahrheiten, die als böse oder lüge genannt werden. 

Geschichten entwickeln sich, genauso wie das Leben selbst.


"Überall zeigt sich das Seiende in seiner Struktur von vollendeter Harmonie – das ist Maát."

751 Aufrufe | 6 Beiträge