#1

Dennis

Biere,Deutschland

Veränderung

Man sagt: Nichts ist wahr...denn alles ist erlaubt! Warum?

Die menschliche Geschichte ist an einem Punkt der "Umkehrung" angelangt. Die Umkehrung in das absolute Chaos...ein Chaos der Harmonie!

Geschichtliche Daten und Namen...sind erdachte Formen und Deutungen um den "normalen" Menschen zu leiten...genau dorthin wo er herkam.
Aus dem Nichts.Aus seinem eigenen Gedanken.
Den Gedanken des Ersten.

Man sagt, das die Augen das Tor zur Seele sind...wer sich einmal selbst in die Augen schaut wird bemerken, das alles ein "Relief" ist...außer er Selbst!

Er selbst bleibt Farbe...alles andere wird weiß bis schwarz und pulsiert in einem Hin und Her der Tiefe und der Höhe.

Selbstexperiment und Selbsterkennung sind Wege zur Mitte des Eigenen Seins.

Für die Christen hier und da draußen habe ich eine Frage...auch an die hier anwesenden "Tempelherren".

Wenn man die "Mitte" der Bibel liest...eröffnet sich ein "anderer" Weg dieser alten Schrift...dieser übernommenen Schrift.

Das "heilige Buch" ist ein Ja und ein Nein...das gelesen Bekannte ist das ungelesene Unbekannte.

Das Buch beginnt mit dem Gedanken und mit:

Und: »Du, o Herr, hast im Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind das Werk deiner Hände.
Sie sollen loben den Namen des Herrn; denn er gebot, und sie wurden erschaffen. Denn so spricht der Herr, der Schöpfer der Himmel – Er ist Gott –, der die Erde gebildet und bereitet hat – Er hat sie gegründet; nicht als Einöde hat er sie geschaffen, sondern um bewohnt zu sein hat er sie gebildet:

Ich bin der Herr, und sonst ist keiner!

Würdig bist du, o Herr, zu empfangen den Ruhm und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen sind sie und wurden sie geschaffen!

Ich bin Abraham, Isaak und Jakob erschienen als »Gott, der Allmäch-tige«; aber mit meinem Namen »Herr« habe ich mich ihnen nicht geoffenbart. Und er sprach weiter: Mein Angesicht kannst du nicht sehen, denn kein Mensch wird leben, der mich sieht!

 

Das "Original" lautet:

Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
Der erste Tag
Die Erde aber war wüst und leer, und es lag Finsternis auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. Und Gott sah, daß das Licht gut war; da schied Gott das Licht von der Finsternis. Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der erste Tag.
Der zweite Tag
Und Gott sprach: Es werde eine Ausdehnung inmitten der Wasser, die bilde eine Scheidung zwischen den Wassern! Und Gott machte die Ausdehnung und schied das Wasser unter der Ausdehnung von dem Wasser über der Ausdehnung. Und es geschah so. Und Gott nannte die Ausdehnung Himmel. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der zweite Tag.
Der dritte Tag
Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an einen Ort, damit man das Trockene sehe! Und es geschah so. Und Gott nannte das Trockene Erde; aber die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. Und Gott sprach: Die Erde lasse Gras sprießen und Gewächs, das Samen hervorbringt, fruchttragende Bäume auf der Erde, von denen jeder seine Früchte bringt nach seiner Art, in denen ihr Same ist! Und es geschah so. Und die Erde brachte Gras und Gewächs hervor, das Samen trägt nach seiner Art, und Bäume, die Früchte bringen, in denen ihr Same ist nach ihrer Art. Und Gott sah, daß es gut war. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der dritte Tag.

Dies kann man mit "jedem" Buch des Heiligen tun.

Liebe Tempelherren und Forumsmitglieder...es braucht eine Erklärung. Vielleicht nit für jedermann...aber es reicht für "Einen".

Danke.

#2

Frá Odo

,Deutschland

Das Paradies - näher als du zu glauben vermagst

Die Aussage: „ Nichts ist wahr, alles ist erlaubt,“ stammt von Friedrich Nietzsche und war die Folge seiner Auseinandersetzung mit dem Christentum, zu dessen Wiederherstellung es für ihn keinen Weg mehr gab. Das Christentum dient einer Kultur des Todes zu welcher Nietzsche eine Umwertung des Lebens sucht – eine antichristliche, damit steht an erster Stelle eine Verneinung aller Moral und aller vermeintlichen Wahrheit, die sich für die Menschheit aus dem Christentum herleiten. Seine Lösung heißt: Weltbejahung noch im Angesicht des Untergangs, Leben, Stärke, Wille zur Macht, Übermensch, Werden und ewige Wiederkehr.

Bibeltexte eigenen sich nicht zur Lösung von anhängigen Problemen dieser Welt – schon gar nicht für eine auch nur angenommene „jenseitige“.

 

 


Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal bearbeitet, zuletzt von »- admin -« (01.05.2016, 14:51)
#3

Dennis

Biere,Deutschland

Danke.

Übrigens ist der Text "nicht" von mir ausgedacht...ER STEHT GENAU SO IN DER BIBEL!

Was ich aber mit den Texten sagen wollte ist, das die Kirche lügt. So wie JEDER hier auf Erden.

Die Bibel zum Beispiel sollte ja "nie" umgeschrieben" abgeändert oder sonstigerweise verändert werden...wurde aber mehr als oft getan. Und nicht nur die Bibel.

Die "Hirngespinste" die den Menschen "eingesetzt" wurden, bleiben halt solang ihn ihm bis er "stirbt"...auf die ein oder andere Weise.

Und nur damit die DNA des Menschen zu Gunsten irgendwelcher...Anderer...benutzt werden kann.

Wir sind halt Alle nur Nutztiere des Glaubens!

#4

- admin -

Sydney,Australien

Es ist uns durchaus bewusst, dass du hier einen Bibeltext zitiert hast - wir empfehlen dir einmal eine intensive Auseinandersetzung mit unseren Texten zum Christentum auf unser Hauptwebsite: http://www.pcmthdietempelherren.org/content/spiritualitaet---religion---mystik/das-christentum-und-die-templer/die-vorgeschichte-eines-neuen-mythos/

 

Frá Sumedha Gupta

Komtur des Tempels


 - Zwar hat die menschliche Unvernunft nicht zugenommen. Ruinös angestiegen ist jedoch die Zahl der Unvernünftigen -

#5

Dennis

Biere,Deutschland

Guten Abend Frá Sumedha Gupta

ich weiß das alle "zusammen arbeiten" und somit in "eine" Richtung geschoben werden. Das ist auch gut...denn so wie immer...kann es nicht weiter gehen. So wie immer wird "es" erneuert.

Die "Meister unter den Säulen" halten diese Aufrecht bis zu einen bestimmten Punkt. Ich habe dies als "Selbstexperiment" ausgeführt.

"Von außen nach innen wird alles steif, wird alles kalt, wird alles ruhig. Der Körper wird zu Stein, wird kalt. Der Herzschlag ist nur noch im Inneren zu hören. Ein Arzt würde den Tod feststellen"

Ich glaube an ATUM. Ich glaube an die Allmacht seines Thrones. Mein Herz spricht...mein Verstand ist ein Gedicht!

 

Ich beschäftige mich seit "Jahren" mit allen Richtungen des "Einen"...das Totenbuch erklärt es Jeden...Leonardo da Vinci zeigt es Jeden!

#6

- admin -

Sydney,Australien

Du irrst zwischen den Pfaden des Schicksals umher und hast einen sehr langen Weg vor dir.

Frá Sumedha Gupta

Komtur des Tempels

#7

Dennis

Biere,Deutschland

Ja einen sehr langen Weg. Wie Jeder.

Aber ich "glaube nicht"...ich musste lernen, das Worte nicht zum lesen sondern zum "verstehen" da sind.

Deswegen wandte ich mich zu diesem Forum, um mein Wissen zu "erweitern" und hoffe auf "Verständnis" eurerseits.

#8

- admin -

Sydney,Australien

Zitat von: SOL demiurg

Ja einen sehr langen Weg. Wie Jeder.

Aber ich "glaube nicht"...ich musste lernen, das Worte nicht zum lesen sondern zum "verstehen" da sind.

Deswegen wandte ich mich zu diesem Forum, um mein Wissen zu "erweitern" und hoffe auf "Verständnis" eurerseits.

Wissen kannst du in jedem Buch, in jeder Zeitschrift, selbst in jedem Comic finden. Im Tempel wirst du auf den Weg der Wahrheit treffen, dieser jedoch ist valid und authentisch, also für Menschen nur schwer zu beschreiten.

Frá Sumedha Gupta

Komtur des Tempels


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal bearbeitet, zuletzt von »- admin -« (01.05.2016, 14:53)
#9

Dennis

Biere,Deutschland

Nicht nur in jedem Buch oder sonstiges Blätterwerk...in ALLEM, musste ich feststellen!

Mit meinem Wissen was ich mir "erarbeitet" habe "höre" ich vieles heraus. Das geht aber nur, denke ich, wenn man versucht sich "aufzugeben"!

Aber warum immer dieses Versteckspiel? Warum nicht gerade heraus?

Ich würde gern die "Wahrheit" von einem Templer hören.

1450 Aufrufe | 9 Beiträge